Dunkles Gold

»Die Geschichte wird so lange zwischen uns stehen, solange wir nicht gelernt haben, statt ›die Deutschen‹ und ›die Juden‹ ›ich‹ und ›du‹ zu sagen.«

Laura ist ungefähr 17 Jahre alt, zeichnet leidenschaftlich gerne, ist verliebt in den geheimnisvollen und schönen Alexej und lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihrem Hund in Erfurt. In Erfurt ist ein wertvoller, mittelalterlicher Schatz aufgetaucht … Das ist heute, jetzt, 2019.

Es gibt auch ein anderes Erfurt. »1349 – in Erfurt war es dunkel – nicht nur bei Nacht«: Die Jüdin Rachel zählt 15 Lenze und vergräbt gerade mit ihrem Vater den gesamten Familienschatz. Warum? Sie müssen schnell fliehen aus Erfurt, denn ›die große Pestilenz‹ kommt unerbittlich näher. – Und als wäre diese hochansteckende Infektionskrankheit nicht schon bedrohlich genug, wird irrsinniger Weise allen Juden vorgeworfen, die Krankheitswelle ausgelöst zu haben. Sie werden verfolgt.

Abwechselnd erzählen Laura und Rachel ihr Leben. So unterschiedlich ihre kleinen Lebenswelten sind, so verbindet sie beide doch die größere Geschichte Deutschlands. Rachel erlebt eines der frühesten Judenpogrome in Deutschland und Laura erlebt hautnah, wie sich die alten Vorurteile hartnäckig bis heute gehalten haben und sogar ihr eigenes Leben ganz unmittelbar betreffen.


Das Buch ist spannend geschrieben, du erfährst viel über das jüdische Leben in Deutschland und die Pogrome – die lange vor dem Nationalsozialismus begonnen haben und sich bis heute tief ins Gedächtnis gegraben haben! Aber es ist kein Geschichtsbuch, denn Rachel und Laura sind auch ganz normale Mädchen (wie du und ich), die ihren Platz im Leben suchen.

Dunkles Gold
Mirjam Pressler
Beltz Verlag
ISBN 978-3-407-81238-4
17,95 €; Ab 14 Jahren

If you liked our review and consider reading this book, then stop by our bookstore some time or just order it online!