Wir halten zusammen!

Aufgrund der anhaltenden Corona-Krise müssen erneut Geschäfte geschlossen bleiben und wir alle sind dazu aufgefordert, Kontakte auf ein Minimum zu beschränken. Um trotzdem einen lückenlosen Kundenservice zu gewährleisten, bieten wir die Abholung bestellter Bücher an unserem Abholfenster an. Für alle, die lieber zuhause bleiben, steht weiterhin unser besonderer Service der versandkostenfreien Lieferung zur Verfügung, bestellt also bequem per Mail oder telefonisch. Wir sind in der Phase der Geschäftsschließungen zu folgenden Zeiten für Euch da:
Mo-Fr: 9:30 - 16:30 Uhr
Sa: 9:30-16 Uhr

Natürlich steht Euch unser Online-Shop rund um die Uhr zur Verfügung. Nähere Informationen zu unserem Onlineshop und den Bestellmöglichkeiten findet Ihr weiter unten.

Die Pandemie stellt uns vor große Herausforderungen; auch Verlage, Großhandel und Lieferdienste stehen unter enormem Druck - wir danken Euch für das entgegengebrachte Vertrauen daher ebenso wie für Eure Geduld, wenn die Belieferung mit Büchern in der Krise etwas länger dauert.

Wir wünschen Euch Kraft und Ausdauer, um diese schwierigen Zeiten zu meistern.

Euer
Fundevogel-Team

Herzlich Willkommen im Fundevogel,

der Kinder- und Jugendbuchhandlung für Freiburg und Umgebung!
Hier findet Ihr erlesene Schätze der Kinder- und Jugendliteratur, kompetente Beratung und Raum für gemütliches Stöbern. Mehr erfahrt Ihr auf diesen Seiten – oder direkt bei uns im Buchladen!

Zwei Stühle im Fundevogel vor großen Bücherregalen, die zum Verweilen einladen - Bildquelle: Eigenmaterial
Lieber Barfuss als ohne Buch.

Neues aus dem Fundevogel

Informationen zu unserem Onlineshop

In der Corona-Krise bleiben viele Geschäfte geschlossen und wir alle sind dazu aufgefordert zu Hause zu bleiben. Dieser Umstand hat zu einem starken Anstieg der Online-Bestellungen geführt - auch in der Buchbranche.
Mit dem Onlineshop auf unserer Website bieten wir die Möglichkeit, Bücher online zu bestellen und zu sich nach Hause liefern zu lassen. Im Folgenden findet Ihr einige wissenswerte Informationen zu unserem Onlineshop und zu den verschiedenen Bestellmöglichkeiten.

Das Prinzip “unseres” Onlineshops:
Der Onlineshop auf unserer Website wird von unserem Großhändler KNV-Zeitfracht zur Verfügung gestellt, welcher uns auch täglich mit Büchern für das Ladengeschäft beliefert. Sowohl die Entwicklung des Shops als auch der Betrieb wird also von unserem Großhändler durchgeführt.
Das bedeutet: Bestellungen, die mit der Option “Versand” über den Shop getätigt werden, gehen unmittelbar an unseren Großhändler, der die Bücher dann direkt an Sie, den Endkunden, versendet. Wir bekommen die Bücher somit gar nicht zu Gesicht und haben somit auch keinen Einfluss auf die Lieferzeiten. In Zeiten mit hoher Nachfrage kann es dazu kommen, dass sowohl der Großhändler als auch die Zusteller Ihre Bestellungen nur mit einer gewissen zeitlichen Verzögerung bearbeiten können, ohne dass wir vom Fundevogel darauf Einfluss nehmen können.

Anders verhält es sich, wenn eine Bestellung über den Onlineshop zur Abholung zu uns in die Buchhandlung bestellt wird. In diesem Fall werden die bestellten Bücher in unsere Buchhandlung geliefert, in der Regel auf den nächsten Tag. Dort können sie dann entweder von unseren Kunden an unserem Abholfenster abgeholt werden, oder sie werden von unserem Team z.B. per Fahrrad ausgeliefert. Auf diese Weise haben wir die Möglichkeit die bestellten Bücher schnellstmöglich an unsere Kunden zu liefern, ohne von den Problemen in der regulären Lieferkette betroffen zu sein.

In der Regel erhalten unsere Kunden die bestellten Bücher über beide Lieferwege schnell und zuverlässig. Im Falle eines stark erhöhten Auftragsvolumens, wie zum Beispiel vor Ostern, kann es jedoch bei der Versandbestellung über den Onlineshop unseres Großhändlers zu Verzögerungen kommen.
Wenn Ihr Eure Bücher also dringend benötigt und kein Risiko eingehen wollt, möchten wir Euch den zweiten Lieferweg nahelegen, die Bestellung der Bücher zu uns in die Buchhandlung. Ihr könnt die Bücher dann entweder über unseren Fensterverkauf abholen, oder Euch auf Wunsch von uns per Post oder Fahrrad liefern lassen. Diese Art der Bestellung ist entweder über den Onlineshop mit der Lieferoption “Abholung” möglich, oder direkt in unserer Buchhandlung - per Telefon unter 0761-25218 oder per Email unter info@fundevogel.de.

Wir hoffen, wir können mit diesen Informationen dazu beitragen, dass Ihr unseren Onlineshop in optimaler Weise für Euch nutzen könnt. Auch möchten wir uns herzlich bei Allen bedanken, die uns in diesen Zeiten mit einer Bestellung unterstützen.

Bleibt gesund, und auf ein baldiges Wiedersehen im Fundevogel!


Inventur im Fundevogel am 18. Januar

Wieder einmal ist es so weit: Putzen, Abstauben, Bücher zählen - die Inventur steht an. Damit wir uns nicht verzählen und kein Kunde versehentlich die Nase abgestaubt bekommt, bleibt unser Abholfenster am Montag, dem 18. Januar für den Publikumsverkehr geschlossen. Die Buchbestellung über unsere Website steht Euch aber natürlich auch an diesem Tag zur Verfügung. Ab Dienstag, dem 19. Januar sind wir wieder in vollem Umfang für euch da.


Noch dreimal schlafen - dann ist Weihnachten!

Nur noch dreimal schlafen, dann ist es soweit - dann ist Weihnachten! Leuchtende Kinderaugen, das Glitzern des Weihnachtsbaums, Plätzchen naschen - und dann natürlich die Geschenke!
Das Team vom Fundevogel wünscht Euch allen ein wunderschönes und friedliches Weihnachtsfest - auch wenn es dieses Jahr vielleicht in einem kleineren Kreis als gewöhnlich stattfinden muss.

Wir möchten uns außerdem bei Euch bedanken, für Eure Unterstützung und Eure Verbundenheit in diesem außergewöhnlichen Jahr. Die Corona Pandemie hat uns allen die Gelegenheit gegeben Solidarität zu leben und zu erfahren, Werte neu zu definieren und vielleicht ein wenig dankbarer zu werden, für die kleinen Freuden im Leben. Lasst uns gemeinsam versuchen, diese positiven Auswirkungen der Krise zu sehen und in das neue Jahr mitzunehmen. Euch allen wünschen wir einen zuversichtlichen Start in das neue Jahr! Wir freuen uns darauf Euch im nächsten Jahr wieder bei uns begrüßen zu dürfen!



Abholfenster vorm Ladengeschäft - Bildquelle: Eigenmaterial
Abholfenster vorm Ladengeschäft - Bildquelle: Eigenmaterial

Fensterverkauf im Fundevogel

Ungewöhnliche Zeiten verlangen nach kreativen Ideen. Um den Weihnachtseinkauf in Zeiten von Corona für unsere KundInnen zu erleichtern, haben wir uns Folgendes einfallen lassen:

Zusätzlich zum Ladengeschäft gibt es ab sofort fachkundige Beratung an unserem Beratungsfenster, also an der frischen Luft. Wer etwas bestellt hat oder bereits weiß, welches Buch es sein soll, kann es schnell und unkompliziert an unserem Abholfenster abholen.

Auf diese Weise wollen wir längere Wartezeiten für unsere KundInnen vermeiden und so unseren Beitrag dazu leisten, auch in diesen Zeiten allen einen möglichst risikoarmen Geschenkekauf zu ermöglichen.

Das Team vom Fundevogel freut sich darauf, euch in der Adventszeit zu sehen - ob am Fenster oder zum Stöbern im gemütlichen Fundevogel. Auf dass einem besinnlichen Weihnachtsfest nichts mehr im Wege stehe!


HerbstLese 2020 fällt leider aus

Die Entscheidung, dass wir im Coronajahr 2020 unseren Biblio-Abend ausfallen lassen, haben wir uns nicht leicht gemacht. Unter den aktuellen Umständen sahen wir leider keine Möglichkeit, die besondere Atmosphäre dieses Abends “im Kleinen” zu erhalten und gleichzeitig den notwendigen Hygiene- und Kontaktbeschränkungen gerecht zu werden.

Unseren KundInnen wünschen wir Ausdauer und Gesundheit in der Krise - auf unsere “Shortlist” muss dabei niemand verzichten; noch mehr Lesetipps für die kalte Jahreszeit gibt es bei den Lesetipps oder auch auf den Themenseiten der Sortimentsübersicht.

Wärmen wir uns an wunderbaren Geschichten, freuen wir uns an Familie und den wenigen Kontakten, die noch möglich sind. Ergreifen wir das Mögliche, beherzt, gemeinsam!

In diesem Sinne alles Gute wünscht das
Fundevogel-Team


Früh-liche Weihnachten!

Wir können es selbst kaum glauben, aber es ist wahr: noch sieben Wochen bis Weihnachten! Wir kommen im Fundevogel zwischen all den eingetroffenen Adventskalendern, Bilderbüchern und Vorlesegeschichten zur Weihnachtszeit so laaangsam in Stimmung – und wollen euch natürlich daran teilhaben lassen!

Hier kommen ein paar Fotos aus dem weihnachtlich dekorierten Fundevogel! Nach Plätzchen duftet es hier zwar noch nicht, aber die Stimmung wird zunehmend festlich … Wir möchten euch herzlich einladen, schon jetzt bei uns auf Geschenkesuche zu gehen und vielleicht sogar dem Weihnachtsmann zuvorzukommen – auf dass wir eine entspannte und sichere Vorweihnachtszeit verbringen können.

In diesem Sinne: Früh-liche Weihnachten und bis bald im Fundevogel oder am Telefon!


Die Ergebnisse unserer Kundenumfrage sind da!

Im Sommer haben wir über unsere Zukunftspläne berichtet: Zusammen mit dem jetzigen Eigentümer möchten wir den FUNDEVOGEL als Genossenschaft in die Zukunft führen. Wir, das ist eine Gruppe langjähriger MitarbeiterInnen, KundInnen und Literaturbegeisterter. Was uns verbindet: Gemeinsam möchten wir die bisher erfolgreiche Arbeit fortführen und den besonderen Geist des FUNDEVOGELs für Sie als Kundinnen und Kunden, aber auch für Ihre Kinder und Enkelkinder erhalten.

Um ein Stimmungsbild unserer KundInnen zu diesem geplanten Vorhaben zu erhalten, haben wir in den letzten zwei Monaten eine Umfrage zu diesem Thema durchgeführt. Wir freuen uns sehr über die insgesamt 120 ausgefüllten Fragebögen, die wir von euch erhalten haben. Sie haben uns geholfen, einen Eindruck davon zu gewinnen, wie ihr über die eine Genossenschaft als “Nest” des Fundevogels denkt und welches Engagement ihr euch dabei vorstellen könnt.

Update:
Auf dieser Unterseite gehen wir genauer auf die Ergebnisse ein und ziehen erste Schlussfolgerungen, die in den weiteren Gründungsprozess einfließen. Schaut vorbei!

Wir danken allen TeilnehmerInnen sehr herzlich und freuen uns auf die Zukunft - packen wir’s an!


Erste Seite eines Zeitungsartikels des "buchreport.spezial 2020" - Bildquelle: Eva Killy, "buchreport.spezial 2020"
Regal mit Neuerscheinungen im Fundevogel - Bildquelle: Eva Killy, "buchreport.spezial 2020"

"Das richtige Buch zur richtigen Zeit finden"

Unter dieser Überschrift berichtet die Zeitschrift “buchreport” über 35 Jahre Fundevogel, bereits gemeisterte und zukünftige Herausforderungen und über die Freude der MitarbeiterInnen, täglich auf der Suche nach dem passenden Buch zu begleiten und zu beraten:

Sucht man ein Wort, um die Lage der Kinder- und Jugendbuchhandlung Fundevogel zu beschreiben, so trifft “idyllisch” wohl am ehesten zu: Von der Freiburger Innenstadt führt eine Brücke über den historischen Gewerbekanal in die Marienstraße, ein altstädtisches Gässchen, in dem neben der Buchhandlung auch Restaurants, ein Spielwarenladen, ein Schuhgeschäft und das Museum für Neue Kunst mit grünem Vorgarten angesiedelt sind.

Diesen Standort am Rande der südlichen Altstadt hat sich Claus-Peter Jepsen bewusst ausgesucht, als er die 80-qm-Buchhandlung vor 35 Jahren gegründet hat, zeitgleich zur Eröffnung des Museums. (…) Nur ein paar Meter weiter, und er müsste deutlich mehr auf “Mainstream” setzen, um die Laufkundschaft anzusprechen, sagt Jepsen, und schließt an: “Wir leben in einem qualitativen Paradies und haben uns hier eine Nische gesucht, in der man das auch genießen kann.”
Auszug des Artikels, “buchreport.spezial 2020”

Eine Leseprobe des Artikels gibt es hier als PDF; für alle, die lieber den ganzen Artikel in der herbstlich geschmückten Atmosphäre des Fundevogels lesen wollen, haben wir ein Leseexemplar im Laden.

.. und wenn ihr schon einmal da seid, dann werft doch einen Blick in unser vergrößertes Regal mit den Neuerscheinungen für Herbst und Winter - wir freuen uns auf euren Besuch!


Lachen und Singen mit Oliver Scherz

Als Oliver Scherz uns vor einigen Wochen eine honorarfreie Lesung anbot, um den Fundevogel in Zeiten von Corona zu unterstützen, war für uns klar, dass wir dieses Angebot nicht ausschlagen wollten. Es eine Lesung zu nennen, würde der Veranstaltung allerdings nicht gerecht werden, die wir mit Oliver Scherz genießen durften:

In seiner Performance mit Gesangseinlagen lässt der Autor die Abenteuer von Ben und seiner Schildkröte Sowa lebendig werden. Seine schauspielerische Vergangenheit merkt man dem Autor dabei deutlich an. Im Veranstaltungssaal der alemannischen Bühne wurde gelacht, gesungen und gestaunt - besonders in dem Moment, als die Schildkröte Sowa in Form einer Handpuppe auf der Bühne auftauchte und sich mit dem Autor unterhielt. Die Kinder wie auch die erwachsenen Zuschauer sangen begeistert mit. Bei der anschließenden Fragerunde konnten die kleinen Besucher all ihre Fragen an Oliver Scherz loswerden, die dieser immer auf Augenhöhe mit den Kindern beantwortete.

Wir danken Oliver Scherz für diesen unvergesslichen Auftritt und hoffen ihn bald wieder im Fundevogel begrüßen zu dürfen.